//
du liest...
Worte

Predigt zu 2 Tim 2,19-3,9.12

Diese Predigt ist das Ergebnis einer formalen Auseinandersetzung mit der Art und Weise des Erstellens einer Predigt. Daher anbei auch eine Erläuterung meiner Herangehensweise.

Mittels einer Tabellenkalkulation habe ich mich zuerst mit dem vollständigen Timotheus-Brief anhand dreier Übersetzungen auseinandergesetzt: Luther 84, Rev. Elberfelder und Gute Nachricht Bibel. In einer 4. Spalte habe ich dann die Aussage des jeweiligen Verses notiert.

Auf einem 2. Blatt habe ich mir anhand der Rev. Elberfelder dann konkret ‚meinen ‚ Text vorgenommen und die folgenden Spalten ‚Was steht geschrieben‘, ‚Was bedeutet das‘ und ‚Was soll ich tun‘ Vers für Vers gefüllt.

Das 3. Blatt enthielt wiederum den Text aus der Rev. Elberfelder und die folgenden 3 Spalten enthielten ‚Hauptaussage‘, ‚Gliederung‘ und eine erste ‚Probe‘ für die Predigt.

Anschließend habe ich die Spalte ‚Probe‘ in eine Textverarbeitung geladen und das Ganze ‚in Form‘ gebracht

Als Ergebnis kam dann folgendes Heraus: 2Tim

Der Aufwand betrug mit Lesen, Gegenlesen und Korrekturlesen ca. 16 Stunden.

Advertisements

Über Michael Richter

please see personal pages on my blog

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

Monatsarchiv

%d Bloggern gefällt das: