//
du liest...
Gemeinde

Kleidung

Die Frage, wie man sich als Christ korrekt kleidet, ist wohl eine der am wenigsten beachteten Fragen. In einigen Gemeinden gibt es einen Kleidungskodex, aber orientiert sich dieser wirklich an der Bibel oder entspringt er nur (veralteten) Traditionen?

Auch Paul Washer hat sich des Themas angenommen: Clothing

Des weiteren ein paar zufällig ausgewählte (englische) Videos zu dem Thema:

The Many Looks of Modesty for the Christian Women
Modest Swimwear – Modest Swimsuits – Sarong Swimsuits
Swimsuits, Modesty, and Christian Women
Modesty – A Guy’s View

Ich bin dankbar für jeden sachlichen Input zu dem Thema …

Zum Thema gibt es immerhin zwei Bücher:

Elisabeth Rice Handford: Die Sprache deiner Kleider

David Cloud: „Privatsache“ Kleidung – Gibt es biblische Richtlinien?

Advertisements

Über Michael Richter

https://jakobamjabbok.wordpress.com/2010/07/23/zur-person/

Diskussionen

3 Gedanken zu “Kleidung

  1. Jesus Christus verbannte die „weichen Kleider“ die,
    das Personal und Speichellecker in den königlichen Gemächer trugen.
    Matthäus 11, 8/Lukas 7, 25

    Gottes Wille und Gebot an seine Priester galt,
    dass sie sich in das Kleid der Gerechtigkeit kleiden sollen, UND-
    Nicht wie die Heiden und ihre Medizinmänner,
    die das Teuerste, gerade genug fanden für sich!

    Christus und seine Jünger und Aposteln, trugen keine besondere Kleidung,
    und schon garnicht, eine teure Kleidung, die andere durch Spenden bezahlen sollten.

    Verfasst von petersemenczuk | 9. April 2011, 12:57
    • Hallo Peter,

      im griechischen Grundtext steht für weich ‚malakos‘, das laut Elberfelder Sprachschlüssel immer im Zusammenhang mit Reichtum und dessen verweichlichender oder zur Wolllust reizenden Wirkung vorkommt.
      Somit teilt sich dieses ‚weich‘ wohl in zwei Bedeutungen auf:
      a) es macht einerseits weich gegen diese Welt, denn man weicht mit weicher (besser vielleicht weichlicher) Kleidung seine Haltung auf und bezeugt rein äußeren Reichtum und
      b) reizt es auch noch zur Wolllust (sexueller wie sonstiger) durch entsprechenden Schnitt bzw. Pomp.
      Ich denke zu Punkt a) kann sich jeder (noch so schwache) Christ etwas vorstellen und es daher leicht in seinem Leben umsetzen, bei b) ist die Sache offensichtlich schwieriger, daher verfolgen viele Gemeinden hier eine recht lässige Haltung – was ich persönlich schade finde.

      Verfasst von Michael Richter | 9. April 2011, 17:51
  2. Michael Richter,
    Gott, Jesus Christus und alle wahren Christen geht es um die anmaßenden und selbsterwählten „Fromme“, die mit einer besonderen Kleidung an ihrem Leibe,
    Gehör und Glaubwürdigkeit bei den Menschen erringen wollen.
    Weder Gott noch Chrstus hat das von der Neutestamentlichen Gemeinde gefordert noch gestiftet.

    Die Religionen mit ihren Götzendiensten, haben von Anfang der Menschheit, darauf bestanden,
    dass der Priester, Medizinmann und Guru, sich besonders kleiden sollte um bei den Menschen
    Ansehen und Glaubwürdigkeit zu schinden.

    In der Offenbarung des Johannes, Kapitel 17, da geht das Wort über die religiöse >“H“<,
    Mit welcher gehurt haben die Könige und Weltmächte.
    Die trunken geworden sind von dem "WEIN",welcher ist ihr Geist der geistigen Hurerei,
    indem sie selber lebte und welchen sie ihren eingetragenen Mitläufer, einschenkte.

    Auch war dieses Weib bekleidet mit Purpur und Scharlach und übergoldet mit Gold und edlen Steinen und Perlen und hatte einen goldenen Becher in der Hand, voller Gräuel und Unsauberkeit ihrer geistigen Hurerei.
    So muss man aussehen und so muss man sich kleiden, wenn man bei den Menschen, vom Kleinsten bis zu dem größten ankommen will.
    Gott der Herr und kommende Richter, dem ist solches eine Lästerung und Gräuel.
    Wer solch einer Religion angehört,wird das ewige Leben nicht sehen!!!

    Verfasst von petersemenczuk | 10. April 2011, 13:27

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

Monatsarchiv

%d Bloggern gefällt das: