//
du liest...
Familie

Warum ist mein Kind so … ?

Wer immer sich mit Kindererziehung beschäftigt, wird sich einmal fragen, warum Kinder so sind wie sie sind und warum manche Dinge nicht zu passen scheinen oder einfach ungewöhnlich sind. Ganz abseits von den wirklichen ‚Störungen‘, die eine klare medizinische Ursache haben, gibt es eine Reihe von Verhaltensmustern, die irgendwie unerklärlich und manchmal auch störend sind.

Hier jedoch fordert es unsere ganze Aufmerksamkeit als Erzieher oder Eltern, wenn wir uns einfach an den weltlichen Maßstäben orientieren und Kinder mit ADHS oder ähnlichem einfach ‚abstempeln‘. Zuerst einmal ist gerade ADHS kein klar beschriebenes Krankheitsbild nach IDC10 (IDC11 ist gerade in Arbeit) und zweitens hat nicht jede Verhaltensauffälligkeit pathologischen Charakter. Die Welt erwartet letztendlich nur eins: einen funktionierenden Steuerzahler, der möglichst keine weiteren Kosten verursacht.

Aber Funktion ist eben nicht alles. Ein Mensch ist eine untrennbare Einheit aus Körper, Seele und Geist. Wo die Wissenschaft den Körper schon recht gut erforscht hat, sind Seele und Geist noch häufig ein Mysterium.

In Seiner großen Gnade hat Gott uns durch eine Lehrerin darauf aufmerksam gemacht, dass unser Sohn zwar ein guter Schüler ist, aber eben auch ‚anders‘ ist als die meisten Anderen. Als Eltern gehen wir gerade dem Thema Hochsensibilität nach, die für uns eine Erklärung für manche Absonderlichkeit im Verhalten unseres Sohnes zu geben scheint. Denn neben der Aufgabe, die eine von 5 Sprachen der Liebe für jedes unserer Kinder herauszufinden, gibt es eben auch Eigenschaften, die Gott in Seiner unendlichen Weisheit in unsere Kinder gelegt hat und an denen wir nicht herumdoktern sollen, um aus den Kindern funktionierende Mitglieder dieser Gesellschaft zu machen. Vielmehr ist es unsere Aufgabe, diese ganz typischen Eigenschaften kennenzulernen und unsere Kinder eben mit diesen – vielleicht für die weltliche Gesellschaft völlig unnützen – Eigenarten anzunehmen. Die Kinder dann zu lehren, damit in fruchtbarer Weise umzugehen, muss eines unserer Erziehungsziele sein. Denn Gott irrt sich nicht, weder bei Krankheiten noch bei Eigenheiten. Sein Plan ist unabänderlich und wir tun gut daran, Ihn wirken zu lassen, statt uns den meist großen Unsinn der Welt anzueignen.

Advertisements

Über Michael Richter

please see personal pages on my blog

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

Monatsarchiv

%d Bloggern gefällt das: