//
du liest...
Persönliches

Autsch!

Auf in den Kampf! Fürchte dich nicht! Sei mutig und sei stark, denn ich bin bei dir alle Tage!

Diese Zusagen gelten bis heute auch für mich wie für jeden anderen wiedergeborenen Christen! Also festhalten! Festhalten an Jesus und Seinen Zusagen. Festhalten an den Glaubensüberzeugen und in den Tag gehen! Seine Liebe IST stärker! Seine Treue IST ewig! Seine Gnade gilt JETZT!

Wenn Gottesfurche der Anfang aller Weisheit ist, dann stehe ich jetzt genau da: am Anfang der Weisheit. Alles, was ich vorher erkannt zu haben glaubte, erscheint in neuem Licht. Alles in der Schrift betrifft zuerst einmal mich. Nicht auf die ‚dummen‘ Israeliten schauen, die Gott 40 Jahre lang direkt erlebt haben und dann doch immer wieder gemurrt und sich aufgelehnt haben! Ich bin es, der Gott in Seinem Wort quasi in Händen hält und trotzdem(!) murrt. Nicht über David lachen, wenn er sich in Batseba verguckt und damit alles aufs Spiel setzt. Ich bin es doch, den die Gier nach Frauen wegtreibt von Gott. Und welche Morde begehe ich dabei? Wie viel Schmerz bereite ich meinem Schöpfer? Er braucht auch keinen Nathan zu schicken, ich kann es jederzeit nachlesen – wenn ich will(!). Würde ich – wie einst Abraham und Isaak – meine Frau als meine Schwester ausgeben, um mein Leben zu schützen? Bin ich nicht neidisch auf das Opfer meines Bruders, dass scheinbar eher angenommen wird als das meine? Bin ich nicht ebenso verführbar wie Eva? Will ich nicht ebenso sein wie Gott? Vertraue ich nicht ebenfalls auf tote Gegenstände? „Komm schon Auto, du schaffst das.“ „Blöder Rechner, jetzt ärger mich nicht dauernd.“ „Du dummes Glas, warum bist du jetzt umgekippt?“ Und missbrauche ich nicht den Namen des Herrn? Oje – kommt von Oh Jesus. Ojemine – ist die Abkürzung für Oh Jesus Domine. Bringe ich nicht auch fremdes Feuer in die Gegenwart Gottes? Bin ich nicht auch nur zu schnell bereit, Partei zu ergreifen, wenn jemand meiner Meinung ist?

Warum ‚fiel‘ David? Weil er nichts zu tun hatte bzw. weil er es sich gerade gut gehen ließ. Statt seinem Geschäft – dem Krieg – nachzugehen, wo Gott in regelmäßig bewahrt hat, gibt er sich dem Müßiggang hin. Statt den nächsten Feldzug zu planen und den (sichtbaren) Feind im Auge zu haben, begibt er sich geradewegs in die Klauen des (unsichtbaren) Feindes. Und – zack! – schnappt die Falle zu!

Meine Bequemlichkeit ist ein weiterer Baustein im Lügengeflecht Satans! Fliehe der Faulheit! Tu was!

Wie wäre es mit mehr Gebet?

Habe deine Lust am Wort des Herrn Tag und Nacht! Suche Seine Nähe! Klammere dich an Ihn!

Oder mal mehr mit den Kindern machen?

Sei doch einfach bei ihnen, wenn du zu Hause bist. Mach es dir nicht auf dem Sofa bequem. Wenn du erschöpft bist – oder dich erschöpft glaubst – dann zieh dich kurz zurück, bete um Kraft und dann geht’s weiter!

Und deine Frau kannst du auch besser versorgen mit dem Wasserbad des Wortes, oder?

Wie du kannst das nicht, du schaffst das nicht? Du hast nicht, weil du nicht bittest! Bitte den Herrn der Ernte um Helfer in Seinem Feld. Bitte den Schöpfer der Ehe um Seinen Beistand. Bitte den Gründer aller Familien um Seinen direkten Input! Mach es doch einfach! Geh los und tu was! Lass dich nicht hängen! Die Sünde wartet in dieser bequemen Ecke deines Sofas auf dich! Deine Gedanken schweifen umher, weil du ihnen nichts anderes zu denken gibst! Du bist mut- und kraftlos, WEIL du nix tust, um es zu ändern.

AUA!

Wie oft, oh Herr, hast Du mich schon gerufen? Wie oft, oh Herr, habe ich Dich herausgefordert? Wie oft, oh Herr, habe ich Dir weh getan? Und meiner Frau? Und meinen Kindern?

Reicht Deine Treue noch? Habe ich sie noch immer nicht ausgeschöpft? Wie groß bist Du, oh Herr, dass Du immer noch bei mir bist? Wie unglaublich ist Deine Barmherzigkeit! Wie klein bin ich dagegen!

Advertisements

Über Michael Richter

please see personal pages on my blog

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

Monatsarchiv

%d Bloggern gefällt das: