//
Mission

Wer mit Mission die imperiale Politik der angehenden Neuzeit verbindet, sollte die – durchaus berechtigte – Wut über diesen Missbrauch des Wortes Gottes beiseite legen und sich auf das Hier und Jetzt konzentrieren. Jesus hat seine Jünger und alle die ihm folgen dazu aufgerufen, die Frohe Botschaft in alle Welt zu verkünden. So beginnt Mission bereits vor der Haustür und hört in Australien längst nicht auf. Es gibt große und kleine Missionswerke, die auf der ganzen Welt dafür sorgen, dass das Wort Gottes gehört und gelesen werden kann. Sprachforscher befassen sich mit Bibelübersetzungen in Sprachen, die noch keine Schrift haben und der moderne Missionar leistet Hilfe zur Selbsthilfe, ohne dabei die Politik seines Landes vertreten zu müssen; er leistet diese Arbeit sogar in Ländern, wo Christen verfolgt werden.
Von einer Familie, die dies seit einigen Jahren in Mozambique betreibt, möchte ich hier berichten:

Vorstellung Jens & Sigi Müssel:

Müssel beim Auszug nach Afrika

Müssel beim Auszug nach Afrika

„Wo der Herr nicht das Haus baut, da arbeiten umsonst, die daran bauen“
(Psalm 127,1)

Nach unserer Traumhochzeit in den österreichischen Bergen (Sigi’s Heimat) im Juni 1999 verbrachten wir 9 Monate in Neuseeland und sind seit dem hier in Jens‘ Heimat im Rheinland, wo Jens als Bauleiter in einem mittelgroßen Architekturbüro arbeitet und Sigi, bis vor kurzem als Geschäftsführungsassistentin im Karstadt Quelle Konzern.
Aber wie haben sich unsere Wege getroffen?
Sigi hatte an der Uni Innsbruck Übersetzungswissenschaften studiert und dann nach einem Jahr als Air-Hostess und einem Semester Bibelschule in England, 5 Jahre lang am Tauernhof (internationale Bibelschule u. Sport- und Freizeitzentrum) in Schladming, Österreich gearbeitet. Dort war sie außer als Dolmetscherin auch als Skilehrerin und Gruppenleiterin bei erlebnispädagogischen Bergprogrammen aktiv und machte sämtliche Verwaltungsaufgaben von Lohnverrechnung bis Freizeit- und Bibelschulplanung.
Und dort hat sie auch ihren Traummann kennen gelernt:
Jens machte zu dem Zeitpunkt ein Baupraktikum am Tauernhof. Er hatte neben seiner Schwimm- und Triathlonkarriere und einem anfänglichen Mathestudium, Bauingenieurwesen an der Uni Aachen und der FH Köln studiert. Jens liest sehr gern, spielt gern Gitarre und hat in seiner Österreich-Zeit auch ganz toll das Skifahren gelernt (fährt inzwischen seiner lieben Frau davon, die ja quasi mit Skiern an den Beinen geboren ist).
Wir sind beide schon in unserer Kindheit zum Glauben gekommen; aber auch beide erst nach einigen Höhen und Tiefen als junge Erwachsene zu einem klaren und 100%igen „Ja“ zu Jesus als unserem Herrn und Mittelpunkt unseres Lebens. Wir sind sehr abenteuerlustig (Neuseeland mit Rucksack und Zelt, gemeinsamer Marathon in Köln 1997, Hochgebirgs-Berg- und Skitouren in den Alpen) – sind aber momentan doch ein bisschen häuslich geworden, weil am 28. September 2004 unser liebes Töchterlein Johanna Amelie geboren ist – sie ist ein echter Sonnenschein und unser Herz geht über vor Dankbarkeit für sie!
Wie lang diese Häuslichkeit noch andauern wird, weiß allein der Herr, da wir uns für ein 3-jähriges Entwicklungshilfeprojekt bei CFI (Christliche Fachkräfte International) beworben haben.
Wir sind froh, in der FeG Brühl eine so gute Gemeinde gefunden zu haben – und so viele liebe Freunde ;o)

Inzwischen waren Sigi, Jens, Johanna in Portugal zum Sprachenlernen. Die Familie kehrte im Sommer ins Rheinland zurück, wo sich Nachwuchs Lisa der Welt vorstellte.

Für Spenden:
Deutschland:
Empfänger: CFI, Konto-Nr.: 415 901, BLZ: 600 606 06, Bank: EKK, Stuttgart
Österreich:
Empfänger: CFI, Konto-Nr.: 7 404 379, BLZ: 31 800, Bank: EEK Wien
Verwendungszweck: Familie Müssel, Mosambik, (bitte gebt auch Eure Adresse zwecks Spendenquittung an)
Die Entsende-Organisation ist Christliche Fachkräfte International mit Unterstützung von Hilfe für Brüder und Co-Workers International.

Sie ist zu erreichen unter: http://www.cfi-stuttgart.de/

Unabhängige Informationen zum Land Mozambique gibt es hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Mosambik

Und hier in loser Abfolge ihre Newsletter:
#1 vom 28.09.2005
#2 vom 05.12.2005
#3 vom 10.07.2006
#4 vom 11.10.2006
#4 vom 11.10.2006 (english)
#5 vom 07.11.2006
#6 vom 25.04.2007
#7 vom 26.09.2007
#8 vom 12.12.2007
#9 vom 14.07.2008
#10 vom 17.02.2009
#11 vom 20.06.2009
#12 vom 17.12.2009
#13 vom 4.9.2010
#14 vom 26.11.2010
#15 vom 26.11.2011
#16 vom 01.07.2012

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

Monatsarchiv

%d Bloggern gefällt das: